KOKUS

Kommunikations-und Kunstverein Allermöhe e.V.

Bei der Errichtung des Stadtteils Neuallermöhe haben 1998 mehr als 20 Baugenossenschaften, Wohnungsgesellschaften und Vermieter, die insgesamt 2.014 Wohnungen gebaut haben, den KOKUS e.V. gegründet. So wurde ein gemeinsamer Fonds für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum sowie für Aktionen und Kommunikation gebildet.

Ziel war und ist es, nicht nur Wohnungen zur Miete anzubieten, sondern die Attraktivität des Stadtteils durch vielfältige Kommunikations- und Kunstangebote und Aktivitäten zu erhöhen und so das Wohlfühlen der Menschen im Quartier zu fördern

Hierunter verstehen wir die Aufgabe, den Dialog der Menschen im Stadtteil anzuregen. Ob Jung oder Alt, Deutsche oder Zuwanderer, alle sind willkommen, die helfen wollen, das gegenseitige Verständnis zu vertiefen.

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat in der Otto-Grot-Straße 90 in Neu-Allermöhe-West das Bürgerhaus KulturA errichtet. In einem im KulturA angemieteten Büro, führt KOKUS seine eigene operative Tätigkeit durch.

 


 

KOKUS
Kommunikations-und Kunstverein Allermöhe e.V.
Otto-Grot-Straße  90
21035 Hamburg
040 / 73 50 97 26
winter@kokus-allermoehe.de
www.kokus-allermoehe.de