News-Header

30.07.14 08:00

93. Deutsche Kanu-Rennsport Meisterschaften vom 19. bis zum 24. August 2014

Hamburg erwartet ein begeisterndes Rennsport-Fest mit Weltklasse-Athleten im Wassersportjahr 2014


20.05.14 10:00

Neue Kunstausstellung im Dienstleistungszentrum Bergedorf

Neue Kunstausstellung im Dienstleistungszentrum Bergedorf

- dieses Mal unter dem Motto...


10.07.14 12:58

Sonderausstellung im Museum für Bergedorf und die Vierlande

DDR-Fotografien des stern-Fotografen Harald Schmitt

vom 10. Mai bis 10. Oktober 2014

 


01.10.13 13:01

Das Kulturzentrum LOLA

 Das Kulturzentrum LOLA präsentiert seit Inbetriebnahme 1992 ein reichhaltiges kulturelles...


zum Archiv ->

Willkommen im schönen Bergedorf!  

  

Für Ausflügler bietet der Bezirk Bergedorf im Kleinen alles was Norddeutschland attraktiv macht: Eine historische Altstadt mit Schloß und Cafés. Ein maritimes Flair mit Stadthafen, vielen Kanälen, naturnahen Gewässern und sogar einer international bekannten Sternwarte.

 

Und dicht dabei finden Sie mit den Vier- und Marschlanden eine weite und offene Kulturlandschaft mit Höfen, Natur und interessanten Dorfkirchen. Diese Seite bietet Ihnen einen alphabetischen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, die Region für sich zu entdecken.

 

Für die Bergedorfer ist die Seite als Nachschlagewerk gedacht. Sie finden einen Überblick über die vielen aktiven Organisationen der Stadt (Schulen, Kirchen, Vereine etc.)

 

Ihr

 

Arne Dornquast

Bezirksamtsleiter Bergedorf

 

 

Kurznachrichten
Bergedorfer Zeitung
Neuallermöhe. Die Rettungsschwimmer vom Verein "Sicheres Wasser"(SiWa) haben eine erste Bilanz ihrer Einsätze am Badesee in Neuallermöhe-West gezogen: An acht Tagen gab es 18 Einsätze, darunter eine konkrete Lebensrettung.
Bergedorf. Die Stadt und der Bezirk Bergedorf haben die Grenzen ihres Wachstums noch längst nicht erreicht. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Leben und arbeiten in Hamburg", des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) im Auftrag der Haspa.
Bergedorf. Vier junge Männer im Alter von 19 bis 24 Jahren haben in der Nacht zum Dienstag über das Baugerüst den 38 Meter hohen Kirchturm von St. Petri und Pauli erklommen. Sie wurden von der Polizei entdeckt und in Gewahrsam genommen.